Rad fahren in Hamburg
Mit Rad an die Elbe

Rad fahren in Hamburg

Hamburg ist Austragungsort des berühmtes Radsportevents „Cyclassics“ – einem Fahrradrennen, dass zum Teil quer durch Hamburgs Innenstadt führt – und das jedes Jahr tausende Radsportler und Fahrradbegeisterte nach Hamburg lockt.

Doch auch für die sportlich nicht so ambitionierten Radfahrer oder jene die es vielleicht noch werden wollen, bietet das Radwegenetz von Hamburg zahlreiche Möglichkeiten. Entdecken Sie Hamburg mit dem Rad.

Mit dem Rad die Hansestadt entdecken

Wir stellen Ihnen gerne für die Zeit Ihres Aufenthaltes zwei Fahrräder zur Verfügung. Damit ausgestattet ist es Ihnen möglich, sich noch schneller und unabhängiger in Hamburg und der Umgebung zu bewegen.

Dabei ist es Ihnen völlig selbst überlassen, ob Sie die Räder nur für ihre kurzen Einkaufswege nutzen, oder ob sie sich in das Hamburger Umland mit seinen zahlreichen Wäldern und der auch sonst schönen Natur wagen.

Radtouren-Tip Hamburg

Eine der beliebtesten Radtouren, die man in Hamburg machen kann, ist eine Fahrt durch das alte Land. Das alte Land liegt ein wenig außerhalb von Hamburg, ist aber mit den Fähren die von der Landungsbrücke und von Teufelsbrück aus fahren mit dem normalen HVV Tarif zu erreichen.

Hier erwarten Sie Obstbäume soweit das Auge reicht, es handelt sich um das größte zusammenhängende Obstanbaugebiet von Nordeuropa – ein Ausflug zur Obstblüte wird so also zu einem unvergesslichen Erlebnis, mit dem Sie in Hamburg vermutlich nicht gerechnet hatten – aber auch ein Besuch zu jeder anderen Zeit lohnt sich.

Ins alte Land

Start: Ab Landungsbrücken mit der Fähre 62 oder ab Teufelsbrück mit der Fähre 64
Über: Finkenwerder, Neuenfelde, Estedeich, Neugraben
Rückfahrt: S3 oder S31 ab Neugraben

Mit dem Rad ans Elbufer

Ab den Landungsbrücken können Sie mit Ihren Fahrrädern das wunderschöne Elbufer entlang radeln und sich zwischendurch bei den zahlreichen Restaurants und Cafés Stärkungen und Verschnaufpausen gönnen.

Die Tour führt Sie durch das alte Treppenviertel direkt an der Elbe, in dem früher die Kapitäne der großen Schiffe gewohnt haben bis nach Wedel zum Schulauer Fährhaus, wo sie eine gepflegte Mahlzeit einnemen und Ihre Tour beenden können.

Zurück geht es dann mit der S-Bahn in Richtung Hauptbahnhof.

Start: Ab Landungsbrücken
Über: Hafen, Elbufer, Treppenviertel, Blankenese, Wedel
Rückfahrt: S2939 ab Wedel

Fahrräder sind in den Fahrzeugen prinzipiell erlaubt, allerdings sollten Sie sich über die Momentanen Vorschriften zur Fahrradmitnahme auf der Seite des HVV erkundigen.

www.hvvv.de